Austro-Konzerne & Steueroasen

Ein Großteil (17 von 20) der österreichischen ATX-notierten Konzerne setzen auf Steueroasen wie zB Zypern, Irland, Malta oder Singapur und nutzen – legale – Steuerschlupflöcher.

Hier ist dringender Handlungsbedarf seitens der Regierung gegeben, damit diese „legalen“ Steuerschlupflöcher endlich gestopft werden.

Der entfallene Steueranteil allein von diesen österreichischen Firmen beträgt geschätzt rund 1,3 Milliarden Euro pro Jahr, die dem Fiskus – und somit uns allen – fehlen!

Krone-Artikel

Artikel aus Kronen-Zeitung

Menü